Die Barockstadt Schärding

Startseite

Kontakt

Impressum

Hotel Schärdinger Hof - Schärding - Die Barockstadt

Die 6000 Einwohner zählende Barock-Stadt Schärding glänzt mit markanten architektonischen Prägungen aller Epochen: Die Barock-
fassaden der Bürgerhäuser am Oberen Stadtplatz mit der Silberzeile sind Zeugen einer reichen Vergangenheit. Tore zur Welt: Linzer Doppeltor mit Wehrgang, Wassertor mit Pranger und Passauer Tor. Befestigungsan- lagen mit Burggraben und Schlosstor, dem heutigen Heimathaus, Stadt- mauern, Wehr- und Rundtürmen. Intensiver Handel, der Brückenübergang über den mächtigen Fluss und die romantische Natur verschmolzen zum einheitlichen Gesamtbild gewachsener, historischer Atmosphäre.

Der Inn, die grüne Hügellandschaft des Innviertels und die guterhaltenen Kulturdenkmäler unterstreichen den Charme altösterreichischer Gastlichkeit. Shopping, Märkte, Straßencafes, Altstadtbummel und ein variationsreiches kulturelles Angebot prägen den typischen Rhythmus der „Perle am Inn“. Von Heimatlichem bis Haydn: Brunnenthaler Konzertsommer, Festspiele Europäische Wochen Passau und Schärding, Sommeroper.

Hotel Schärdinger Hof - Die Barockstadt Schärding
Hotel Schärdinger Hof - Die Barockstadt Schärding
Hotel Schärdinger Hof - Die Barockstadt Schärding
Hotel Schärdinger Hof - Die Barockstadt Schärding
Hotel Schärdinger Hof - Die Barockstadt Schärding
Hotel Schärdinger Hof - Die Barockstadt Schärding
Hotel Schärdinger Hof - Die Barockstadt Schärding
Hotel Schärdinger Hof - Die Barockstadt Schärding
Hotel Schärdinger Hof - Die Barockstadt Schärding
Hotel Schärdinger Hof - Die Barockstadt Schärding
Hotel Schärdinger Hof - Die Barockstadt Schärding
Hotel Schärdinger Hof - Die Barockstadt Schärding

Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das gewünschte Bild.

 

Die Silberzeile

Hotel Schärdinger Hof - Schärding - Die Silberzeile

Wohl eines der schönsten Häuser-Ensembles. Unser Blick wandert von Giebel zu Giebel, die der heitere Barock auf gotische Häuser gesetzt hat. Keck zwängen sich schmale Fassaden, oft kaum ein Zimmer breit, zwischen breite und mächtige Bürgerhäuser. Hier auf der Silberzeile wohnten angesehene Kaufmannsfamilien. Zu Wohlstand gekommen durch Salz- und Holzhandel. Die Innschiffe brachten aber auch Tuffstein und Salzburger Marmor, welsche Weine und Venedigerware aus dem Orient. Gotische Baukunst und der Kunstsinn der Bürger schufen ein Stadtbild voll Harmonie und Eigenart.

Verschiedenste Stilrichtungen wecken Erinnerungen an das städtische Leben in längst vergangenen Jahrhunderten. Die Stadt - sie war immer schon ein Ort der Zusammenkunft und des Handels. Damals wie heute blühendes urbanes Leben. Der Wochenmarkt folgt dem Bauernmarkt, der Jahrmarkt dem Flohmarkt. Attraktives Shopping. Modeschick und Faszination des Schmucks, Boutiquen und Kunsthandel, Galerien und Antiquitäten.

Schärding ist Vorbild in der Erhaltung seiner historischen Architektur. Als Ortsbildpflege und Altstadterhaltung noch das Steckenpferd weniger war, wurden in der Innstadt die Fassaden schon nach alten Unterlagen gefärbelt. Menschliche Kunstfertigkeit und erfinderischen Geist vergangener Jahrhunderte - vom Steinbeil der Jungsteinzeit bis zur Goldhaube der Bürgersfrau, vom Schwanthaler-Kruzifixus bis zum Bilger-Holzriß - zeigt das Heimatmuseum im mittelalterlichen Burgtor.

Hotel Schärdinger Hof

Hotel Schärdinger Hof

Luftbild

Stadtplatz

St.-Georgs-Brunnen

Schlosspark

Barockgarten Orangerie

Passauer Tor

Burgbrunnen

Wassertor

Stadtpfarrkirche

Rathaus

deutsch
english
français